Medistry Folge 002 – Von Engeln und Lichtwesen

 

Hallo ihr Lieben!

Hier kommt Folge 2 eures neuen Lieblingspodcasts. Bitte verzeiht die kleinen Tonpatzer, wenn das WLAN streikte oder das mit dem Atmen ins Mikro nicht klappte. Ich bekomme sowas schon irgendwann noch rauseditiert, aber momentan kann ich es noch nicht. Es ist aber auch nicht so wild, denk ich.

Medias in res, hier kommt die Themenliste der heutigen Folge:

1. Theresa erzählt: Wie ist es so, Praktikum in der Psychiatrie zu machen? Was gibt es für Patienten, wie geht man am besten mit denen um und wie wird man eigentlich selbst zum Patienten?
2. Zuhörerfrage: Was ist Kristallwasser? Nadine erzählt anschaulich am Weintraubenion von Hydraten und Kristallen und am Ende hätten alle gern ein Gläschen davon.
3. Nadine erzählt: Ein Protein ist eine Aminosäure ist DNA. Oder so ähnlich.
Hier findet ihr Informationen zu allen Aminosäuren, die in unserem Körper so vorkommen und über ihre Funktionen. Hier findet ihr den Aminosäurenbauplan. Und hier findet ihr die Animation zur DNA-Doppelhelix. Hier findet ihr weiterführende Informationen zu Proteinen. Und hier erfahrt ihr etwas über den Geparden und den evolutionären Flaschenhals.
4. Theresa erzählt: Alte Männer haben größere Ohren
5. Nadine erzählt: Wasserwesen des Monats: Der See-Engel inklusive sehr sehenswertem Video
Sonstige Empfehlungen:
Podcast Aftereffect über einen Autisten im amerikanischen Gesundheitssystem
Twitterhashtag #KunstGeschichteAlsBrotbelag

Wir wünschen euch super viel Spaß beim Zuhören und hoffen, dass wir eure Köpfe am Ende nicht allzu sehr zum Rauchen gebracht haben!

Feedback, Fragen, Kommentare, Themenvorschläge könnt ihr uns gerne über die Kommentare, per Mail, das Kontaktformular, auf Facebook (MedistryPodcast) oder Twitter (@MedistryPodcast) zukommen lassen 🙂

Vielen Dank an die 50 Hörer der ersten Folge und an die Zuhörerfrage, die uns tatsächlich schon erreicht hat!

Liebe Grüße

Nadine und Theresa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.